Celler Herbstjagd 2017

Bei allerbestem, sonnigem Herbstwetter mit 20°C zur Spitze traten erneut 5 Saxonen zur Celler Herbstjagd an. Gernot, Roger, Kristof, Jan und Paddy nahmen unter 274 Schützen an dem Turnier Teil.
Es gab wie immer wunderschön gestellte Tiere, weite Schüsse und knackige Hunterschüsse. Insgesamt wollten 39 Tiere getroffen werden.

Das großflächige Gelände wurde wie immer perfekt genutzt. Distanzschüsse bergauf und bergab, aus dem Schatten auf die Lichtung und umgekehrt. So manchmal haben wir auch als erfahrene Schützen unsere Schussdistanzen falsch eingeschätzt. Umso schöner war es dann, wenn man das „Plock“–Geräusch des Treffers nach dem Lösen wahrnimmt und weiß, dass das Kill getroffen wurde.

610 Punkte waren maximal möglich. Davon schossen
Jan (Klasse Longbow) 435 mit 9 x-er
Roger (Klasse Longbow) 390 mit 10 x-er
Paddy (Klasse Jagdrecurve) 384 mit 9 x-er
Gernot (Klasse Recurve) 353 mit 7 x-er
Kristof (Klasse Recurve) 326 mit unbekannt vielen x-er

Somit bewegen wir uns alle im Mittelfeld mit gut 53-71% der Gesamtpunktzahl. Für ein Treppchenplatz und eine Trophäe war es dieses mal leider nicht ausreichend.
Paddy hat im Vergleich zu 2015 seine Punktzahl um starke 55 Punkte und 2 x-er mehr erhöht und das trotz fehlenden Trainings. Roger zeigte erhöhte Präzision und schoss 10 Punkte und 4 x-er mehr als in 2015. Gernot bewies Konstanz und erzielte zu 2015 ein ähnlich gutes Ergebnis: 6 Punkte und 1 x-er mehr.

Wir waren uns garantiert einig, dass wir Celle auch 2018 wiedersehen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.